Damaskus (AFP) Die syrische Führung hat die Evakuierung von Rebellenvierteln in der Hauptstadt Damaskus fortgesetzt. Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Sana wurden insgesamt 664 Bewohner, darunter 103 Rebellen, am Freitag mit Bussen aus dem nordöstlichen Stadtteil Barseh in die im Nordwesten gelegene Provinz Idlib gebracht. Hunderte weitere Rebellen und Angehörige verließen das benachbarte Viertel Teschrin. Laut Sana wurden insgesamt 1246 Menschen nach Idlib gebracht, unter ihnen 718 Rebellen.