Immenstadt (dpa) - Ein 86-Jähriger, der mit seinem Rollator unterwegs war, ist im Allgäu von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Rentner in Immenstadt trotz einer geschlossenen Halbschranke den Bahnübergang betreten. Der Zugführer leitete zwar eine Vollbremsung ein, doch der Rentner wurde von der Bahn erfasst. Für den 86-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Die rund 30 Fahrgäste des Zuges kamen mit dem Schrecken davon.