Freiburg (SID) - Der FC Ingolstadt steht nach Darmstadt 98 als zweiter Absteiger aus der Fußball-Bundesliga fest. Nach der 1:1 (1:1) beim SC Freiburg ist das Schicksal der Schanzer bereits einen Spieltag vor Saisonende besiegelt. Ingolstadt war wie Darmstadt vor zwei Jahren aufgestiegen.

Für den FCI waren es die ersten beiden Spielzeiten im Oberhaus. Nach einem Jahr ohne Abstiegssorgen unter dem aktuellen Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl hatten die Oberbayern in dieser Saison von Beginn an Probleme. Hasenhüttls Nachfolger Markus Kauczinski holte nur zwei Punkte aus den ersten zehn Spielen und wurde Anfang November entlassen.

Unter Maik Walpurgis lief es deutlich besser, den Abstieg aber konnte der Coach, der dem Klub erhalten bleiben wird, nicht mehr verhindern. Damit ist das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Schalke 04 das vorerst letzte für den FCI in der Bundesliga.