Berlin (dpa) - Eine weltweite Cyber-Attacke hat zehntausende Computer von Unternehmen und Behörden lahmgelegt. In Deutschland erwischte es die Deutsche Bahn. Es gibt Systemausfälle, der Bahnverkehr ist aber nicht beeinträchtigt. Die IT-Sicherheitsfirma Avast entdeckte 75 000 betroffene Computer in 99 Ländern, mit einem Schwerpunkt auf Russland, der Ukraine und Taiwan. In der Nacht wurde der Angriff gestoppt, weil ein IT-Sicherheitsforscher zufällig auf eine Art "Notausschalter" in der Schadsoftware stieß. Die Computer wurden von Trojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen.