Moskau (dpa) - Nach einer Nacht auf dem Flughafen von Bratsk in Sibirien haben die Passagiere eines defekten japanischen Flugzeugs die Reise nach Düsseldorf in einer Ersatzmaschine fortgesetzt. Wegen eines Triebwerksausfalls war die Maschine vom Typ Boeing 787 Dreamliner auf dem Flug von Japan nach Deutschland gestern in Sibirien gelandet. Verletzt wurde niemand. Die 121 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder warteten entgegen ersten Meldungen nicht in örtlichen Hotels. Sie wurden in dem defekten Flugzeug versorgt.