Istanbul (AFP) Mindestens 20 türkische Touristen sind am Samstag bei einem schweren Busunglück in der Türkei ums Leben gekommen. Elf weitere Menschen seien bei dem Unfall in der Nähe des Urlaubsortes Marmaris am Mittelmeer im Südwesten des Landes schwer verletzt worden, wie der Gouverneur der Provinz Mugla, Amir Cicek, mitteilte. Unter den etwa 40 Businsassen waren demnach viele Frauen. Der Bus stürzte auf einer Gebirgsstraße einen Steilhang hinab, nachdem er die Leitplanke durchbrochen hatte.