Bonn (AFP) Ein unüberlegter Eierwurf hat einem 41-jährigen Mann aus Rheinbach bei Bonn ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingebracht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte sich der Mann am späten Freitagabend der Oster-Überbleibsel entledigen und schleuderte sie von seinem Balkon im dritten Stock. Leidtragende waren ein 20-jähriger Cabriofahrer und sein 18-jähriger Beifahrer, die bei geöffnetem Verdeck den lauen Frühlingsabend genossen.