Berlin (AFP) SPD-Generalsekretärin Katarina Barley sieht für die Niederlage ihrer Partei bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen in erster Linie landespolitische Gründe. "Wir wissen, dass das wirklich eine landespolitische Entscheidung war, dass von fünf wichtigsten Themen für die Bürgerinnen und Bürger vier in der Landespolitik zu verorten sind", sagte Barley am Sonntagabend im ZDF-"heute-journal". "Man muss wohl auch sagen, das einige Sachen schief gelaufen sind", fügte sie hinzu.