Gelsenkirchen (SID) - Zwei Fans des Hamburger SV sind nach dem Bundesliga-Spiel bei Schalke 04 (1:1) im Hauptbahnhof von Gelsenkirchen schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Die HSV-Anhänger mussten nach einer "tätlichen Auseinandersetzung" zwischen Schalker und Hamburger Fans mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Drei Tatverdächtige konnten noch im Bahnhof festgenommen werden. Im Zuge der Partie sind auch drei Polizeibeamte leicht verletzt worden.

Schon während des Spiels war es zu Ausschreitungen gekommen. Gewaltbereite Anhänger beider Klubs wollten auf der Südtribüne aufeinander losgehen, die Polizei musste einschreiten. "Gewaltbereite Anhänger des Hamburger SV griffen im Anschluss sofort die Einsatzkräfte der Polizei an, was durch den Einsatz von Pfefferspray unterbunden werden konnte", teilte die Polizei mit.