Magdeburg (dpa) - Ein Schwarzfahrer hat einen Zugbegleiter in einer Regionalbahn krankenhausreif geprügelt. Er sollte nahe Magdeburg seinen Fahrschein zeigen, stattdessen schlug er auf den 55-Jährigen ein, teilte die Bundespolizei mit. Demnach schlug er den Zugbegleiter erst mehrmals mit der Faust ins Gesicht, dann trat er gegen den Kopf des am Boden liegenden Opfers. Reisende hätten zwar eingegriffen, den Täter aber nicht an seiner Flucht hindern können. Der Zugbegleiter kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.