Athen (dpa) - Bei einem Zugunglück nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki sind am Abend zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der griechische Rettungsdienst mit. Weitere sieben Menschen wurden verletzt - einige von ihnen schwer. Unter den Toten sind keine Touristen. Laut der griechischen Eisenbahnen befanden sich im Zug 70 Passagiere und fünf Einsenbahner. Augenzeugen sagen, es habe einen lauten Knall gegeben, alle fünf Waggons des Intercity und die Lok entgleisten. Die Lokomotive sei anschließend in ein Haus gerast.