Berlin (AFP) Die AfD sieht sich nach dem Einzug in das 13. Landesparlament gestärkt für den Bundestagswahlkampf. Seine Partei habe "die gute Chance, wenn wir einen guten und klugen Wahlkampf machen, zweistellig zu werden", sagte der AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Alexander Gauland, am Montag in Berlin. Spitzenkandidatin Alice Weidel sieht durch das Wahlergebnis von 7,4 Prozent in Nordrhein-Westfalen den "Negativtrend der vergangenen Monate sehr klar durchbrochen".