Berlin (AFP) Nach der Wahlschlappe der SPD in Nordrhein-Westfalen hat die Generalsekretärin der Bundespartei, Katarina Barley, den Wahlkampf an Rhein und Ruhr kritisiert. Die innere Sicherheit und die Bildungspolitik seien die "entscheidenden Themen" gewesen, sagte Barley am Montag im ARD-"Morgenmagazin". In diesem Bereich sei "nicht alles richtig gelaufen".