Berlin (AFP) Nach der Amtsübernahme des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron hat sich die Bundesregierung für eine baldige Zusammenkunft des deutsch-französischen Ministerrats ausgesprochen. Der Ministerrat solle "am besten unverzüglich nach den französischen Parlamentswahlen" zusammentreten, "um Nägel mit Köpfen zu machen", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin. Es sei erforderlich, "sehr schnell konkrete Projekte" in Angriff zu nehmen. Auf EU-Ebene gebe es viele institutionelle Fragen zu klären.