Berlin (AFP) Nach dem CDU-Sieg bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen will sich Spitzenkandidat Armin Laschet nicht auf eine Wunschkoalition festlegen. Er wolle mit Grünen, FDP und SPD sprechen, "wie wir eine Regierung bilden können", sagte Laschet am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Nach der Wahl ist sowohl ein schwarz-gelbes Regierungsbündnis als auch eine große Koalition möglich.