Washington (AFP) US-Präsident Donald Trump steht nach der umstrittenen Entlassung von FBI-Chef James Comey weiter unter Druck. Führende Demokraten und Republikaner riefen Trump am Sonntag dazu auf, möglicherweise aufgezeichnete Gespräche mit Comey nicht unter Verschluss zu halten. Falls es solche Mitschnitte gebe, müsse der Präsident diese "sofort aushändigen", sagte der Oppositionschef im Senat, Chuck Schumer, dem Sender CNN. "Sie zu zerstören wäre ein Gesetzesverstoß."