Oldenburg (SID) - Der frühere deutsche Basketballmeister EWE Baskets Oldenburg hat den zweiten Matchball zum Einzug ins Play-off-Halbfinale der Bundesliga genutzt. Die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic gewann in eigener Halle gegen medi Bayreuth 94:86 (47:46) und setzte sich in der best-of-five-Serie mit 3:1 durch. In der Runde der letzten Vier trifft Oldenburg auf Hauptrundensieger ratiopharm Ulm oder die MHP Riesen Ludwigsburg.

Beste Werfer der Norddeutschen waren der Belgier Maxime de Zeeuw und der US-Amerikaner Rickey Paulding mit jeweils 18 Punkten. 

Ulm führt in der Serie gegen Ludwigsburg 2:1 und hatte am Abend ebenfalls die Chance, den vorzeitigen Halbfinaleinzug perfekt zu machen. Gleiches gilt für Titelverteidiger Brose Bamberg gegen die Telekom Baskets Bonn und Bayern München gegen Alba Berlin.