Berlin (AFP) Ex-Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) hat scharfe Kritik an der Entfernung eines Bildes von Altkanzler Helmut Schmidt an der Bundeswehruniversität geübt. "Das ist billig. Mehr noch, es ist empörend", schrieb Scharping in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Dienstag. "Hexenverbrennung hätte man das früher wohl genannt."