Brüssel (AFP) Die Neuwagenverkäufe in Europa sind im April stark abgerutscht: Die Hersteller verkauften im vergangenen Monat 6,6 Prozent weniger Autos als im April vor einem Jahr, wie der Verband Acea am Dienstag in Brüssel mitteilte. Schuld daran war demnach vor allem das Osterfest, das dafür sorgte, dass es in diesem April zwei Verkaufstage weniger gab. Knapp 1,2 Millionen Neuwagen wurden neu zugelassen.