Mexiko-Stadt (dpa) - Angesicht der protektionistischen Töne aus Washington hat Mexiko die Bundesregierung zur Verteidigung des weltweiten Freihandels aufgerufen. "Wir brauchen einfach klare Stimmen, die für Freihandel, offene Märkte und Integration der Weltwirtschaft stehen", sagte der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo der Zeitung "Welt". US-Präsident Donald Trump will das Nordamerikanische Freihandelsabkommen Nafta neu verhandeln und das Außenhandelsbilanzdefizit gegenüber dem Nachbarland abbauen. Deutschland ist der wichtigste Wirtschaftspartner Mexikos in der EU.