Rom (AFP) Verteidigungspolitiker in Italien wollen den Einsatz von zivilen Helfern bei der Flüchtlingsrettung im Mittelmeer stärker behördlich überwachen lassen. Der Verteidigungsausschuss des Senats in Rom verabschiedete dazu am Dienstag einstimmig eine Liste von Empfehlungen. Sie sehen die Anwesenheit von Polizeibeamten bei der Rettung von Flüchtlingen durch Nichtregierungsorganisationen vor. Denkbar sei, dass die Polizisten auf den NGO-Rettungsschiffen mitführen, sagte Ausschusschef Nicola Latorre.