Dschalalabad (AFP) Selbstmordattentäter haben am Mittwoch das Gebäude der staatlichen Rundfunkgesellschaft Afghanistans in der östlichen Stadt Dschalalabad gestürmt und sich Schusswechsel mit Sicherheitskräften geliefert. Mindestens zwei Zivilisten wurden getötet und 14 weitere verletzt, wie der Regierungssprecher der Provinz Nangarhar, Attaullah Chogjani, der Nachrichtenagentur AFP sagte.