Ulm (SID) - Hauptrundensieger ratiopharm Ulm geht trotz des neuerlichen Rückschlags in der ersten Play-off-Runde der Basketball Bundesliga mit breiter Brust in das entscheidende fünfte Spiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg. "Wir haben in der Hauptrunde hart dafür gearbeitet, dass wir in einem entscheidenden Spiel fünf den Heimvorteil auf unserer Seite haben. Das ist nun der Fall und deshalb gehen wir optimistisch in Spiel fünf", sagte Ulms Trainer Thorsten Leibenath.

Nach dem 76:84 (35:34) am Dienstagabend und dem 2:2-Ausgleich in der best-of-five-Serie kommt es am Donnerstag (19.00 Uhr/telekombasketball.de) in Ulm zum Showdown. "Anders als in Spiel zwei und drei haben wir nicht die richtigen Mittel gefunden, um uns gegen die physische Spielweise durchzusetzen", sagte Leibenath. Um ins Halbfinale einzuziehen, müsse sich das ändern.

Während sich Ulm und Ludwigsburg noch duellieren, haben Titelverteidiger Brose Bamberg, Bayern München und die EWE Baskets Oldenburg ihre Viertelfinal-Begegnungen bereits jeweils mit 3:1 für sich entschieden.