New York (SID) - Die Boston Celtics haben die Draft-Lotterie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gewonnen und dürfen bei der Talenteverteilung am 22. Juni in Brooklyn/New York erstmals seit 67 Jahren zuerst zugreifen. Danach sind die Los Angeles Lakers und die Philadelphia 76ers dran. Die Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki dürfen an neunter Stelle wählen, exakt an dieser Position wurde der Würzburger beim Draft 1998 gezogen.

Die Celtics durften bislang einzig 1950 als Erster zugreifen. Die Draft-Lotterie, die die Talenteverteilung fairer gestalten soll, wurde erst 35 Jahre später eingeführt. Dort nehmen laut Regularien die 14 Teams, die die derzeit laufenden Play-offs verpasst haben, teil. Boston, das im Play-off-Halbfinale gegen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers antritt, war nur dabei, weil die deutlich schlechter platzierten Brooklyn Nets im Zuge eines vier Jahre zurückliegenden Spielertransfers ihre Rechte an die Celtics abgetreten hatten.