Wien (AFP) Nach der Entscheidung der EU-Kommission, das Vertragsverletzungungsverfahren wegen der Pkw-Maut in Deutschland einzustellen, bereitet Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vor. "Die Fehlentscheidung der Kommission öffnet der wechselseitigen Diskriminierung zwischen EU-Mitgliedstaaten Tür und Tor", begründete Verkehrsminister Jörg Leichtfried am Mittwoch die Entscheidung.