Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen verlangt von der gesamten Bundeswehr einen offeneren Umgang mit Fehlern. "Wir werden alle Ebenen fragen: Was hindert Euch eigentlich daran, gute Führung auszuüben?", sagte die CDU-Politikerin im ZDF - "heute journal". Nötig sei ein breiter Diskurs über die Frage, woraus sich gute Führung zusammensetze. Dazu gehöre, dass frühzeitig auf Fehler hingewiesen werde. Sie wolle bei sich selbst beginnen, sagte von der Leyen: "Ich glaube, dass wir uns und ich mich - wahrscheinlich zu wenig um die innere Verfasstheit der Bundeswehr gekümmert haben."