London (SID) - Chinesische Investoren haben die Mehrheit am englischen Fußball-Zweitligisten FC Reading übernommen. Die Geschwister Dai Yongge und Dai Xiuli sicherten sich 75 Prozent der Anteile, 25 Prozent bleiben im Besitz der bisherigen thailändischen Eigentümern.

Die verantwortliche English Football League hat bereits mitgeteilt, keine Einwände gegen den Vorgang zu haben. Die Dai-Geschwister waren im vergangenen Jahr beim Versuch, Hull City zu übernehmen, gescheitert. 

Reading kämpft unter Teammanager Jaap Stam derzeit in den Play-offs um die Rückkehr in die Premier League. Im Finale treffen The Royals auf den Sieger des Duells zwischen Sheffield Wednesday und Huddersfield Town mit dem deutschen Teammanager David Wagner.