Düsseldorf (SID) - Neuling Chantal Mantz (Berlin) kann aufgrund einer Mittelohrentzündung vorerst nicht weiter an der Vorbereitung der Tischtennis-Nationalspieler auf die bevorstehende Heim-WM in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) teilnehmen. Das teilte Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp am Mittwoch zwölf Tage vor WM-Beginn auf dem Medientag des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in der Rhein-Metropole mit.

"Chantal muss im Bett bleiben. Das ist eine ärztliche Anordnung", sagte Schöpp: "Wir hätten es natürlich lieber, dass sie mittrainieren würde, aber das hätte keinen Sinn." Den Angaben der früheren EM-Dritten zufolge kann die ehemalige Schüler-Europameisterin frühestens ab Montag wieder ins Training einsteigen.

Alle 13 anderen WM-Teilnehmer des DTTB (acht Herren und fünf weitere Damen)  können sich momentan weitestgehend beschwerdefrei für die Titelkämpfe in Form bringen. "Wir sind bereit, von uns aus könnte die WM losgehen", sagte DTTB-Sportdirektor Richard Prause.