Paris (SID) - Die zweimalige Fecht-Olympiasiegerin Laura Flessel wird unter Frankreichs neuem Staatspräsidenten Emmanuel Macron Sportministerin. Die 45 Jahre alte Degenspezialistin wurde am Mittwoch ernannt.

Flessel hatte 1996 bei der Damendegen-Olympiapremiere sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft Gold gewonnen. Zudem holte sie 2000 und 2004 noch zweimal Bronze und einmal Silber. Dazu gewann sie im Einzel und mit der Mannschaft insgesamt sechs WM-Titel.

Allerdings sorgte Flessel auch für den prominentesten Dopingskandal der Fechtgeschichte. 2002 wurde sie positiv auf ein Stimulanz getestet. Der französische Mannschaftsarzt nahm die Schuld auf sich, Flessel wurde lediglich für drei Monate gesperrt.