München (SID) - Trainer Sasa Djordjevic vom früheren deutschen Basketballmeister Bayern München traut seiner Mannschaft bei allem Respekt vor dem Gegner Brose Bamberg den Einzug ins Finale der Play-offs zu. "Wir müssen auf dem Court zeigen, was wir haben. Denn wir haben genug", sagte der Serbe vor dem Halbfinalauftakt.

Spiel eins der best-of-five-Serie findet am Sonntag (15.00 Uhr/telekombasketball.de) in Bamberg statt. Die Oberfranken sind Pokalsieger und wurden seit 2010 nur einmal nicht Meister: 2014 ging der Titel an den FC Bayern. Djordjevic rechnet mit einem schwierigen Duell: "Bamberg hat die Erfahrung von vielen Titeln in den letzten Jahren und sie haben ein großartiges Team."

Sein Gegenüber Andrea Trinchieri sieht es ähnlich. "Der nächste Gegner ist immer der schwerste. Daher: München ist der schwerste Gegner für uns", sagte der Italiener, der mit seinem Team im Viertelfinale die Telekom Baskets Bonn ausgeschaltet hatte (3:1). München war ein 3:1 gegen Alba Berlin gelungen.