Berlin (AFP) Der Chef des Landeskriminalamts (LKA) Berlin steht nach Angaben eines Sprechers von Innensenator Andreas Geisel (SPD) nicht unmittelbar vor seiner Entlassung. Damit ließ Geisel einen Bericht der "Berliner Morgenpost" dementieren, wonach LKA-Chef Christian Steiof wegen der Affäre um mutmaßlich manipulierte Ermittlungsakten im Fall Anis Amri den Hut nehmen müsse. Die "Morgenpost" berief sich auf Äußerungen Geisels während einer internen Sitzung.