Passau (AFP) Im Skandal um den rechtsextremen Soldaten Franco A. hat die SPD Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ein Ultimatum bei der Aufklärung von Versäumnissen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) gestellt. "Ich erwarte bis Ende Mai komplette Klarheit in dem Fall, ansonsten muss sich de Maizière fragen, ob er als Minister nicht fehl am Platz ist", sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, der "Passauer Neuen Presse" (Donnerstagausgabe).