Straßburg (AFP) Das Europaparlament hat die israelische Siedlungspolitik in den Palästinensergebieten scharf verurteilt und Israel aufgefordert, beschlossene Projekte "unverzüglich zu stoppen und rückgängig zu machen". Diese Siedlungen seien nach dem Völkerrecht "illegal" und erschwerten den Friedensprozess, erklärte das Parlament am Donnerstag in Straßburg in einer Entschließung. Zugleich bekräftigte die EU-Volksvertretung ihre Forderung nach einer Zweistaatenlösung.