New York (AFP) Der Fahrer, der am New Yorker Times Square mit seinem Wagen in eine Menschenmenge raste, war ein ehemaliger Soldat. Er sei vor allem wegen Trunkenheit am Steuer polizeibekannt, sagte der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio am Donnerstag nach dem Vorfall, bei dem ein Mensch getötet und mehr als 20 weitere Menschen verletzt wurden. Es gebe nach bisherigem Kenntnisstand "keinen Hinweis darauf, dass es sich um eine terroristische Tat handelte".