Berlin (AFP) Der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet bei einem Sieg des moderaten Lagers bei den iranischen Präsidentschaftswahlen mit einem stärkeren Engagement deutscher Firmen im Iran. "Wenn sich die moderaten Kräfte durchsetzen, wird das deutsche Engagement im Iran noch einmal deutlich steigen", sagte DIHK-Außenhandelschef Volker Treier den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Freitag. "Zurzeit spüren wir eine gewisse Zurückhaltung auch wegen der anstehenden Wahlen."