Köln (SID) - Die deutschen Fußballfans sehen der Einführung des Videobeweises in der kommenden Bundesliga-Spielzeit positiv entgegen. Das ergab eine SID-Umfrage durch bundesliga-barometer.de zum Saisonende. Demnach finden knapp 90 Prozent der 5800 Teilnehmer den Videobeweis grundsätzlich gut, gut drei Viertel aller Befragten glauben, dass die Spiele dadurch insgesamt fairer und gerechter werden.

Auch die Sorge, dass der Spielfluss durch Unterbrechungen verloren gehen könnte, teilen die Anhänger nicht. 76 Prozent der Befragten verneinten diese These.

Grund für den großen Zuspruch könnte auch die Akzeptanz der vor zwei Jahren eingeführten Torlinientechnik sein. 92 Prozent der Teilnehmer finden die Einführung gut, 94 Prozent glauben, dass die Technik die Schiedsrichter entlastet. Bei der Torlinientechnik sind sogar 87 Prozent der Fans der Meinung, dass der Fußball dadurch gerechter wurde.