Zürich (SID) - Auch Fatma Samoura, Generalsekretärin des Fußball-Weltverbandes FIFA, ist über die Beförderung von Bibiana Steinhaus in die Gilde der Bundesliga-Schiedsrichter hocherfreut. "Eine inspirierende Entscheidung der Bundesliga und eine starke Botschaft an den Rest der Welt: Wenn du gut genug bist, ist das Geschlecht irrelevant", schrieb die Senegalesin am Samstag auf ihrem Twitter-Account.

Den Aufstieg der 38 Jahre alten Polizeibeamtin aus Hannover hatte das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner Sitzung am Freitag bestätigt. Bislang hatte Steinhaus im Männerfußball in der 2. Bundesliga gepfiffen, im Oberhaus war sie regelmäßig als Vierte Offizielle im Einsatz.