Caracas (AFP) Die Zahl der Todesopfer bei den Protesten gegen den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro ist auf 48 gestiegen. Ein 23-jähriger Mann erlag am Samstagabend seinen Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte. Das Opfer war bei Protesten in Valera im Bundesstaat Trujillo von einer Kugel in die Brust getroffen worden, als mehrere Bewaffnete das Feuer auf eine Gruppe Demonstranten eröffneten, wie die Ermittler erklärten.