Düsseldorf (AFP) Der CDU-Sozialflügel hat die CSU-Pläne zur Erhöhung der Mütterrente kritisiert. "Wir wollen den Müttern mit den geringsten Alterseinkünften gezielt helfen", sagte der Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Karl-Josef Laumann, der "Rheinischen Post" vom Montag. Deshalb dürfe die Mütterrente bei den Frauen mit den geringsten Renten nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden. "Das würde die Staatskasse erheblich weniger belasten als die weitere Erhöhung der Mütterrenten für alle", sagte Laumann.