Ankara (AFP) Amnesty International hat der Türkei massenhafte "willkürliche Entlassungen" von Staatsbediensteten vorgeworfen. Seit dem Putschversuch im Sommer vergangenen Jahres seien mehr als 100.000 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes entlassen worden, darunter Justizmitarbeiter und Angehörige der Streitkräfte, schrieb die Menschenrechtsorganisation am Montag in einem Bericht mit dem Titel "Kein Ende in Sicht".