München (AFP) Der US-Schauspieler Kevin Bacon gefällt sich privat nicht in der Rolle eines Frauenhelden. "Als ich mit der Schauspielerei anfing, habe ich das aus den üblichen Gründen gemacht - ich wollte die Girls, das Geld und den Ruhm", sagte der 58-Jährige dem Magazin "Playboy" laut einer Vorabmeldung vom Dienstag. "Und plötzlich hatte ich das alles - da war ich gerade mal 25."