Caracas (AFP) Bei Protesten gegen Venezuelas Präsident Nicolás Maduro sind nach Angaben der Journalistengewerkschaft mehrere Pressevertreter durch Soldaten attackiert worden. 14 Journalisten seien am Montag in Caracas und Mérida angegriffen worden, teilte die Gewerkschaft SNTP mit. "Außer in zwei Fällen ging die Gewalt von staatlichen Sicherheitsorganen, insbesondere von der Nationalgarde, aus", sagte Gewerkschaftschef Marco Ruíz. Die Medienvertreter seien außerdem ausgeraubt worden, ihnen seien Mobiltelefone, Gasmasken und andere Teile ihrer Ausrüstung gestohlen worden.