Dresden (AFP) Flüchtlingsorganisationen haben am Rande der Innenministerkonferenz in Dresden erneut einen sofortigen Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan gefordert. "Trotz der sich immer weiter verschlechternden Lage in Afghanistan geht die Anerkennungsquote für Flüchtlinge aus Afghanistan steil nach unten", erklärte Newroz Duman von Pro Asyl am Dienstag in der sächsischen Landeshauptstadt. Es gebe einen "massiven Abschiebungs- und Ausreisedruck auf afghanische Flüchtlinge".