Berlin (AFP) Die Wissenschaftsminister der fünf ostdeutschen Flächenländer wollen sich gemeinsam dafür einsetzen, dass der Bund die Hochschulen in Ostdeutschland auch künftig massiv unterstützt. Im Rahmen von bundesweit geltenden Programmen solle nach Ende des jetzigen Hochschulpakts von Bund und Ländern im Jahr 2020 mindestens eine Milliarde Euro jährlich in den Osten fließen, erklärten die Minister am Montag. Sie begründeten dies auch mit einer besonderen Rolle der Hochschulen in Ostdeutschland.