Maiduguri (AFP) Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag in der Nähe eines Flüchtlingslagers im Nordosten Nigerias sind am Sonntag mindestens 16 Menschen mit in den Tod gerissen worden. Nach übereinstimmenden Angaben vom Montag zündeten zwei Frauen ihre Sprengstoffgürtel am Sonntagabend im Dorf Kofa bei Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaates Borno. In dem Dorf befinden sich zwei Lager, in denen zehntausende Vertriebene des Konflikts mit der Islamistengruppe Boko Haram leben.