Baku (dpa) - Nach einem technischen Defekt hat WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel das Abschlusstraining für das Formel-1-Rennen in Baku vorzeitig beenden müssen. Der Hesse kehrte zurück an die Garage, weil es offenbar Probleme mit der Kühlung an seinem Ferrari gab. Wegen der notwendigen Reparaturen musste Vettel auf wertvolle Übungsrunden vor der Qualifikation für den Großen Preis von Aserbaidschan verzichten. Im Trainingsklassement belegte er Platz zwölf. Schnellster war der Finne Valtteri Bottas im Mercedes. Rang zwei belegte Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen.