Sotschi (SID) - Bundestrainer Joachim Löw hat sich für die beiden verbleibenden Spiele beim Confed Cup in Russland auf Torhüter Marc-André ter Stegen als Nummer eins festgelegt. "Wir werden die beiden Spiele mit Marc machen", sagte Löw im ZDF-Interview nach dem 3:1 im abschließenden Gruppenspiel gegen Kamerun. 

Neben ter Stegen vom FC Barcelona hatte Löw auch Bernd Leno (Bayer Leverkusen) und Kevin Trapp (Paris St. Germain) für die Mini-WM in Russland nominiert. Nachdem Leno beim 3:2-Auftaktsieg gegen Australien gespielt und doppelt gepatzt hatte, rotierte danach ter Stegen ins Tor. Trapp blieb ohne Einsatz. "Beide anderen Torhüter sind auch sehr, sehr gut", sagte Löw: "Jetzt musste man eine Entscheidung fällen für dieses Turnier. Das haben wir gemacht."

Deutschland trifft im Halbfinale am Donnerstag (20.00 Uhr/ARD) auf Mexiko, am Sonntag steht entweder das Finale (20.00 Uhr) oder das Spiel um Platz drei (14.00) an.