Berlin (dpa) - Die Bafög-Wohnkostenpauschale von 250 Euro für Studierende reicht nach einer aktuellen Untersuchung bei weitem nicht für die durchschnittliche Monatsmiete. Schon ein Platz in einer Wohngemeinschaft kostet laut Studie des Moses-Mendelssohn-Instituts in Kooperation mit dem Immobilienportal "WG-Gesucht.de" derzeit im Schnitt 353 Euro. Teuerster Standort ist München mit 570 Euro vor Frankfurt/Main mit 450 Euro. Wer in den Hochschulstädten eine Wohnung für sich allein mieten will, muss noch mehr bezahlen.