Berlin (AFP) Der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Bundestag, Matthias Zimmer (CDU), hat den türkischen Botschafter aufgerufen, sich in Ankara für die "unverzügliche und bedingungslose Freilassung" führender Vertreter der Menschenrechtsorganisation Amnesty International einzusetzen. Die Festnahmen stellten "einen einmaligen Präzedenzfall dar" und verstärkten den Eindruck "einer sich drastisch verschlechternden Menschenrechtslage in der Türkei", erklärte Zimmer am Montag im Namen aller Bundestagsfraktionen.