Dortmund (SID) - DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund startet ohne seinen portugiesischen Europameister Raphael Guerreiro in die neue Saison der Fußball-Bundesliga. Der Abwehrspieler hat sich beim Confed Cup entgegen bisheriger Annahmen doch einen Fußbruch zugezogen und fällt nach einer Operation laut Klubangaben drei bis vier Monate aus.

Beim WM-Test in Russland hatten die portugiesischen Mediziner nach dem Gruppenspiel gegen den Gastgeber beim 23-Jährigen eine Fußprellung festgestellt, diese Diagnose erwies sich nun als falsch. "Eigene Untersuchungen in Dortmund haben ergeben, dass der Fuß eindeutig einen Bruch aufweist", hieß es in der BVB-Mitteilung.

Guerreiro, der in der vergangenen Saison 35 Spiele in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League für Borussia Dortmund bestritt, fehlt mindestens bis Oktober. Dementsprechend sauer reagierte Sportdirektor Michael Zorc. "Bei Guerreiro waren wir überrascht, dass sich unsere Bilder komplett von denen aus Portugal unterschieden haben. Der Ausfall wiegt schwer", sagte Zorc am Rande des Trainings am Montag.